Unser Kontakt

Home
Bestattung
Gedenken
Kontakt

STANDORTE

WILLISAU

ZELL

Adrian Hauser
Adrian HauserBestatter mit eidgenössischem Fachausweis
Irène Vitali
Irène VitaliBestatterin mit eidgenössischem Fachausweis

Dank Erfahrung erfolgreich

Die Bestattungen Hauser AG

Werdegang Adrian Hauser

Ich wurde am 13. Mai 1970 in Tafers im Kanton Fribourg geboren. Meine Eltern zogen bald nach meiner Geburt in die Innerschweiz. Bis 2008 führten meine Eltern in Luzern eine Bäckerei an der Tribschenstrasse, wo ich mit meiner Schwester aufgewachsen bin. Die Schulen besuchte ich vorwiegend in Luzern. Nach der Schulzeit erlernte ich den Beruf des Konditor-Confiseurs. Nach der Berufslehre absolvierte ich die Rekrutenschule und kurz danach die Polizeischule bei der Kantonspolizei Luzern. Als Polizist war ich während 10 Jahren als Diensthundeführer im Einsatz. Ich arbeitete bei verschiedenen Dienststellen jedoch vorwiegend beim Polizeiposten Willisau und Schötz. Während den letzten Jahren bei der Polizei war ich noch Teilzeit angestellt und übte bereits meinen Beruf als Bestatter aus. Am 1. Oktober 2003 eröffnete ich die Firma Bestattungen Hauser in Willisau. Gleichzeitig absolvierte ich die Ausbildung zum Bestatter mit eidg. Fachausweis. Die Abschlussprüfung fand im Oktober 2006 statt. Nach 17 Dienstjahren bei der Polizei konnte ich im Sommer 2008 die Kantonspolizei verlassen und mich komplett Selbständig machen. Zu meiner Tätigkeit gehört seither auch die Aufgabe des Bestatters oder Totengräber bei der Gemeinde Willisau. Meine Aufgabe umfasst auch das öffnen und schliessen der Gräber und vor allem die Dienstleistung bei den Beisetzungen. Ich bin Ihr Ansprechpartner für die Beerdigungen auf dem Friedhof Willisau.

Bereits seit einigen Jahren habe ich mich intensiv mit dem Tod und dem Sterben in unserer Kultur auseinandergesetzt. Ich habe mir bei zwei Bestatterkollegen während mehreren Aufenthalten ein fundiertes Wissen angeeignet und andere Kulturregionen der Schweiz im Bezug auf Todesfälle kennengelernt. Bei den Grund- und Weiterbildungskursen des schweizerischen Bestatterverbandes konnte ich viel über die rechtlichen Grundlagen erfahren und im praktischen Bereich zusätzlich profitieren.

An der Generalversammlung des Schweizerischen Verbandes der Bestattungsdienste vom Frühjahr 2011 wurde ich in den Vorstand berufen. Seither bin ich beim Berufsverband für die Ausbildung und seit 2014 auch für die Fachprüfungen der Bestatter/innen verantwortlich die die eidgenössische Berufsprüfung absolvieren möchten. Als Präsident Fachausschuss und Prüfungskommission beim SVB sind mir die Ausbildner/innen und Experten/innen unterstellt.

Im Jahr 2015 konnte ich mein Einzelhandelsunternehmen Bestattungen Hauser in die Bestattungen Hauser AG überführen. Seither ist auch meine Partnerin, Irène Vitali-Haas, vollamtlich im Unternehmen angestellt.

Schon länger bestand der Wunsch in Zell eine Niederlassung zu eröffnen. Mit dem Neubau an der St. Urbanstrasse 14, hatten wir die Möglichkeit, die Geschäftsräume im Parterre zu erwerben und nach unseren Vorstellungen auszubauen und einzurichten. Anfang 2018 konnten wir unser neues Geschäft in Zell beziehen und an den Eröffnungstagen vorstellen.

Ihr Todesfall ist für uns die Herausforderung, jeden Tag unsere maximale Kraft, Ausdauer und Energie abzurufen. Wir sind die Bestatter die Ihre Wünsche in die Tat umsetzen. Fordern Sie uns, wir werden Sie nicht enttäuschen, unser Versprechen an Sie.

Adrian Hauser.

Werdegang Irène Vitali

Irène Vitali wurde 1971 in Kriens geboren. Nach dem Schulabschluss liess sich Irène Vitali zur Dentalassistentin ausbilden und zusätzlich kam das Erlernen der Kunstmalerei dazu. Als ihre Kinder Silvano und Céline zur Welt kamen, hat sie als Dentalassistentin ein paar Jahre ausgesetzt. Sie widmete sich sechs Jahre der Schulpflege Oberkirch und ihre freischaffende malerische Tätigkeit wurde umfangreicher. Es folgten Kunstausstellungen in Luzern und Umgebung. Einige Jahre später als die Kinder erwachsen waren, suchte sie eine neue Herausforderung. „Einen sozialen Aspekt, das Wohl der Mitmenschen, die Anatomie und Pathologie zählen zu ihren wichtigen Entscheidungen für eine weitere Berufsperspektive.

Mit diesen Interessen bin ich auf den Beruf der Bestatterin gestossen. Nach intensiven Erkundigungen nach einer Praktikumstelle wurde ich schlussendlich bei Bestattungen Hauser fündig. Nach dem Praktikumsabschluss folgte die Ausbildung als Bestatterin mit SVB-Zertifikat und die Weiterbildung Post mortem  (Kosmetik nach dem Tod). Die Prüfung zur Bestatterin mit eidgenössischem Fachausweis habe ich im November 2019 erfolgreich abgelegt. Mit der Liebe zum Beruf entwickelte sich eine Beziehung zu Adrian Hauser, dem Inhaber der Bestattungen Hauser AG. Wir arbeiten Hand in Hand, die Übergänge zwischen Beruflichem und Privatem fliessen ineinander. Dennoch ist es wichtig Grenzen zu ziehen- ich fühle mit, doch ich lasse auch wieder los. Nur so kann ich uneingeschränkt auf neue Situationen eingehen. Mein Beruf als Bestatterin ist prägend und erfüllt meinen Lebenssinn.